Cloud verlangt agiles Unter­nehmens-Netzwerk, findet IDC

Ein modernes Unternehmensnetzwerk sei die Grundlage moderner IT-Architekturen und -Infrastrukturen. Konventionelle Wide Area Networks, die auf reiner MPLS-Technologie (Multiprotocol Label Switching) basieren, seien nicht optimal ausgelegt für die Unterstützung der digitalen Transformation und auf dem Weg in die Cloud, schreiben die Marktforscher von IDC.
 
Die Verbreitung der SD-WAN-Technologie nehme in der DACH-Region zu, wie IDC mit Berufung auf eine Befragung schreibt. Eine zunehmende Cloudifizierung und der daraus resultierende Bedarf an agilen und optimierten Netzwerken, treibe diese Entwicklung weiter voran. Wenn die Cloud als zentrales Delivery-Modell für IT-Ressourcen diene, benötigten Unternehmen auch ein agiles Netzwerk, das Änderungen schnell abbilden, Anwendungen nach Bedarf priorisieren, Clouds integrieren und zentral überwachen könne.
 
Zentrale Anforderungen an SD-WAN-Dienste seien für alle an der Studie beteiligten Branchen Sicherheit, Performance und Bandbreite.
 
Dabei haben laut der Befragung die IT-Verantwortlichen in Österreich früher als ihre Kollegen in Deutschland und in der Schweiz mit der Modernisierung ihre Netze begonnen. Mit 36 Prozent liegen die Manager aus der Alpenrepublik im Prozess der vollständigen SD-WAN-Implementierung vor den beiden Nachbarländern.
 
Unterschiede zeigen sich zwischen den Ländern auch, was die Ansprüche an die Technologie anbelangt. Während das Thema Security in allen drei Ländern oben auf der Agenda steht, fordern die deutschen IT-Leiter hohe Performance zwischen geografischen Lokationen. In Österreich und der Schweiz wird hingegen mehr Bandbreite als wichtig erachtet. Bei den Befragten aus der Schweiz steht zudem das Management komplexer Netzwerke oben auf der Liste.
 
Etwa die Hälfte der Befragten gab an, die Bereitstellung und den Betrieb des Netzwerks durch einen Serviceprovider zu bevorzugen. Dabei seien die Telcos die erste Anlaufstelle.
 
Luft nach oben gibt es noch bei der Zufriedenheit der Anwender mit den Netzen, wie die Befragung zeigt. So erhalten im Schnitt nur 40 Prozent der Befragten von ihren Kunden das Feedback, dass die Anwendungsperformance hoch sei. Hier schneide die Schweiz mit 60 Prozent deutlich besser ab, als der DACH-Schnitt, schreibt IDC. (kjo)