Pure Storage leidet unter Preiserosion

Im letzten Quartal haben die Flash-Speicherspezialisten von Pure Storage zwar wieder ein Umsatzplus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erreicht. Doch wurden nur 428 Millionen Dollar erwirtschaftet. Analysten hatten Umsätze in Höhe von rund 440 Millionen Dollar erwartet hatten.
 
Als Grund für die zaghafte Entwicklung hat Pure Storage bei der Bekanntgabe der Zahlen darauf verwiesen, dass die Preisrückgänge grösser als erwartet ausgefallen sind und sich global das Marktumfeld verschlechtert habe.
 
Auch beim Ausblick auf die weitere Entwicklung bleibt das Unternehmen unter den Erwartungen der Wall Street. Statt 512 Millionen Dollar im kommenden Quartal sollen laut Pure Storage zwischen 484 und 496 Millionen Dollar umgesetzt werden. Im gesamten Geschäftsjahr sollen es zwischen 1,63 und 1,64 Milliarden Dollar sein, so das Unternehmen. (vri)