iPhone verliert Markt­anteile – auch in der Schweiz

Mit etwas über 30 Prozent Marktanteil bleibt Samsung Smartphone-Marktführer in Europa. Dahinter folgen Huawei und Apple. Dies zeigen Zahlen des Marktforschers Canalys für das dritte Quartal 2019.
 
Insgesamt wurden in Europa acht Prozent mehr Geräte abgesetzt als im Vorjahr. Zulegen konnten vor allem Samsung und der chinesische Hersteller Xiaomi. Der Absatz von Huawei liegt etwa auf Vorjahresniveau. Im Gegensatz dazu schrumpfte der iPhone-Absatz um vier Prozent, so die Zahlen von Canalys.
 
Comparis sieht Rückgang in der Schweiz
Auch in der Schweiz – traditionellerweise ein iPhone-Land – wird der Marktanteil von Apple laut dem Vergleichsdienst Comparis leicht zurückgehen. Demnach erzielte Apple hierzulande 2018 noch einen Marktanteil von 44 Prozent. Ende 2019 sollen es zwei Prozentpunkte weniger sein.
 
Die Comparis-Ergebnisse Zahlen beruhen auf einer Befragung unter 2000 Konsumenten. Nur 37,6 Prozent von ihnen gaben ferner an, bei ihrem nächsten Smartphonekauf zu einem iPhone greifen zu wollen.
 
Ausserdem nehme die Bereitschaft zum Kauf teurer Flagship-Smartphones ab. Gemäss der Umfrage wollen die Schweizer für ihr nächstes Handy im Schnitt 447 Franken bezahlen
 
Die Schweizer wollen für ihr nächstes Handy im Schnitt 447 Franken zahlen. Die Bereitschaft zum Kauf teurer Flagship-Smartphones nehme ab. Nur gerade 3,4 Prozent der Umfrage-Teilnehmer seien bereit, über 1000 Franken für ein Handy auszugeben. (kjo/Keystone-sda)