Xerox! Andrej Golob lacht sich Turnaround-Job an

Andrej Golob. Foto: zVg
Andrej Golob übernimmt den Job des Country Managers von Xerox Schweiz und wird Mitglied der GL der DACH-Organisation.
 
Er habe keine Lust mehr, als Manager die Strategien von Grosskonzernen oder Investoren umzusetzen, sondern wolle "sein eigener Herr sein," sagte uns Andrej Golob vor rund eineinhalb Jahren, als die Beratungsfirma Karldigital gründete.
 
Nun hat er offenbar wieder Lust. Golob wird per Anfang November den Job als Managing Director von Xerox Schweiz übernehmen, wie das Unternehmen heute in den Mitarbeitenden mitteilte. Zudem wird Golob als Mitglied der Geschäftsleitung von Xerox DACH die Transformation und den Einstieg in neue Geschäftsfelder vorantreiben.
 
Golob kennt man in der Branche bestens. Er war viele Jahre eines der prägenden Gesichter von HP Schweiz. So war er für das PC-Business und später für den Channel von HP verantwortlich, bevor er in die Europaorganisation wechselte. 2010 ging er zu Swisscom IT Services, wo er das Workplace-Business mit 600 Leuten managte. 2015 ging er dann zur UBS-Tochter Equatex bevor er sich eben 2018 selbständig machte. Auch als Xerox-Schweiz-Chef wird Golob den VR-Sitz bei Raiffeisen Schweiz und bei Raiffeisen Olten behalten, schreibt er in einer Mail an Freunde und Geschäftspartner.
 
Von Xerox und auch von Xerox Schweiz hörte man in den letzten Jahren wenig Positives. Die Firma schrumpft, der Aktienkurs sinkt seit Jahren und der Verkauf an Fujifilm ist gescheitert. Erst vor wenigen Wochen berichteten wir exklusiv über den plötzlichen und nicht kommunizierten Abgang des damaligen MDs von Xerox Schweiz, Richard Gaechter. (Christoph Hugenschmidt)