Netcetera holt Mark Faris als CFO in die Geschäftsleitung

Mark Faris
Nach dem Abgang von Thomas Geier vor zwei Monaten hat Netcetera in Mark Faris einen neuen CFO gefunden. Geier stand fast 20 Jahre für die Software-Schmiede im Einsatz und sitzt laut seinen Angaben auf LinkedIn nun seit September in der Geschäftsleitung des IT-Dienstleisters Avectris, wo er als Head of Finance and Service amtet. Sein Nachfolger bei Netcetera wird Mitte Oktober sein Amt antreten, heisst es in einer Mitteilung.

Die Karriere des neuen CFO Faris ist von einer starken Affinität zur IT-Branche geprägt. Laut LinkedIn startete er 1990 bei Pricewaterhouse Cooper im Audit-Bereich. Ab dem Jahr 2001 wechselte er dann endgültig in die IT. Nach einem knapp zweijährigen Engagement bei der damaligen Compaq stand er ab 2003 fast acht Jahre auf der Lohnliste von Sun Microsystems, wo er zuletzt als "European Services and Software Finance Director" amtete. Weitere Karrierestationen führten Faris zu Oracle und Citrix, von wo er 2013 als CFO zum Backup-Spezialisten Veeam stiess. Nach gut fünf Jahren und einem Abstecher zum chinesischen Healtcare-Spezialisten DIH Technologies, tritt er nun in Geiers Fussstapfen.
 
Es verwundert also nicht, wenn Netcetera-Chef Andrej Vckovski die Berufung von Faris mit dessen Expertise als Senior Finance Executive begründet und seine internationale Erfahrung in Software- und Technologiefirmen sowie sein Merger-and-Aquisition-Know-how hervorhebt. (vri)
 
Interessenbindung: Netcetera ist Technologiepartner unseres Verlags.