Auch Proffix partnert für App-Integration mit Engomo

Nach hiesigen ERP-Anbietern wie beispielsweise Polynorm setzt nun auch der Geschäfts-Software-Hersteller Proffix auf die Konfigurationsplattform der deutschen Engomo. Die Plattform ermögliche das Integrieren mobiler Geschäftsprozesse in die ERP-Software, teilt Proffix zu der Zusammenarbeit mit.
 
Der Betreiber der Konfigurationsplattform verspricht, über verschiedene Module ohne Programmierung und in kurzer Zeit, Unternehmensdaten zwischen mobilen Endgeräten und dem ERP fehlerfrei und ohne Medienbrüche austauschen zu können.
 
Nach dem Baukastenprinzip sollen sich Daten verschiedener Geschäftsbereiche wie etwa Vertrieb, Service, Einkauf, Lager und Verwaltung einfach per App verfügbar machen lassen. Proffix will mit so erstellten mobilen Anwendungen seine bereits bestehenden Standard-Apps für die Zeit- und Leistungserfassung ergänzen. Der sichere Datenaustausch über die Engomo-Plattform sei mit der hauseigenen REST-API-Schnittstelle in Echtzeit gewährleistet. (vri)