EY-Chef Marcel Stalder übernimmt bei Chain IQ

Marcel Stalder (Archivbild)
Urs Dogwiler verlässt das als UBS-Spinoff gegründete Unternehmen Chain IQ. Auf ihn folgt der langjährige EY-Manager Marcel Stalder.
 
Der Schweizer Beschaffungsspezialist Chain IQ hat Marcel Stalder zum neuen CEO ernannt. Der ehemalige EY-Schweiz-Chef Stalder folgt auf Urs Dogwiler, der das Unternehmen Ende Oktober verlässt. Dies bestätigt Chain IQ gegenüber 'Finews'.
 
Dogwiler wurde 2014 zum CEO von Chain IQ berufen, als sich Marc Schnyder, der das Unternehmen seit der Gründung 2013 geführt hatte, pensionieren liess. Anfang 2019 seien das Aufsichtsgremium und Dogwiler im Rahmen einer jährlichen Prüfung zur Übereinkunft gekommen, dass mit dem Erreichen der vereinbarten Ziele für beide Seiten der richtige Zeitpunkt gekommen sei, um mit Chain IQ die nächste Phase einzuleiten, wie es im Bericht heisst.
 
Mit Stalder habe man eine "hochmotivierte, charismatische und zielorientierte Führungspersönlichkeit mit einem sehr analytischen, strukturierten Ansatz und starker Durchsetzungskraft" engagieren können, so Chain IQ gegenüber 'Finews' weiter. Stalder startete seine Karriere im Banking-Bereich und arbeitete ab Mitte der 1990er-Jahren in verschiedenen Positionen bei EY. Dort agierte er zuletzt als Market Leader Germany, Switzerland, Austria. Seinen Titel als Länderchef Schweiz gab er Anfang Jahr abrupt ab.
 
Chain IQ ist seit 2014 operativ und entstand als Spin-off der UBS. Die Grossbank lagerte die Beschaffungsabteilung an das Unternehmen aus. Mittlerweile unterhält Chain IQ mehrere Standorte weltweit, ist in gut 20 Ländern tätig und zählt rund 50 Grosskunden, darunter neben der UBS auch die Credit Suisse sowie Schindler und Implenia. Hauptinvestor und Verwaltungsratspräsident des Unternehmens ist Claudio Cisullo, der im inside-channels.ch-Video "Auf ein Bier mit..." Einblicke in seinen aussergewöhnlichen Werdegang gibt. (kjo)