Nino Borelli ist neuer Head of CIP bei Ricoh Schweiz

Nino Borelli leitet neu das Commercial and Industrial Printing Team bei Ricoh Schweiz.
Seit Anfang September ist Nino Borelli bei Ricoh Schweiz für den Bereich Commercial and Industrial Printing (CIP) zuständig. Er folgt laut einer Mitteilung auf Thomas Szegö, der als Director Sales & Consulting den Bereich interimistisch geführt hat.
 
Borelli bringe breite Branchenerfahrung mit, schreibt Ricoh. Ab 2004 arbeitete er über zehn Jahre lang in verschiedenen Rollen bei Canon, zuletzt als Channel-Manager CRD (Corporate Reprographic Departements). Ausserdem bringe er Know-how im Industrial-Printing-Bereich mit und war unter anderem für den Verkauf von Large-Format-Printing-Systemen zuständig. Zuletzt arbeitete er drei Jahre lang als Sales Manager beim Anbieter von Lösungen für die Produktkennzeichnung Markem-Imaje, wie aus seinem LinkedIn-Profil hervorgeht.
 
Ricoh verfolge eine starke Wachstumsstrategie im CIP-Bereich, um weitere Marktanteile zu gewinnen, schreibt der Hersteller weiter. Der Fokus liege dabei auf klassischen Produktionsdruckmaschinen im Bogenformat sowie bei High-Speed Rollenjetdruck. Ausserdem habe man das Portfolio im Textil-, Flachbett- und Latexdruck ausgebaut. "Mit Nino Borelli haben wir die Position vom Head of CIP optimal besetzt. Ich bin überzeugt, dass er dank seiner Kompetenz und seiner langjährigen Führungserfahrung unser CIP Team erfolgreich in die Zukunft führen wird. (kjo)