"Und Action"! Der 20. Jahreskongress der DSAG soll Mut machen

Der Jahreskongress der Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) zählt zu den wichtigsten Treffen der Anwendergemeinde des Walldorfer Software-Hauses. Dieses Jahr geht vom 17. bis zum 19. September die 20. Ausgabe in der Messe Nürnberg über die Bühne.
 
Rund 5000 Teilnehmende erwartet die DSAG und bietet ein Programm voller bekannter Sprecher. Diese werden unter dem Motto "Und Action! Digitalisierung konsequent machen" praktische Einblicke in Digitalisierungsprojekte von Anwenderunternehmen bieten und Einschätzungen des aktuellen SAP-Portfolios für deren Umsetzung abgeben.
 
Damit reagiert die DSAG auch auf Erkenntnisse aus dem jüngsten Investitionsreport. Dieser zeige, dass SAP-Anwender in Sachen Digitalisierung ernüchtert seien, so die Anwendergruppe. "Wir wollen motivieren und Beispiele geben, damit Mitglieder sich über ihre Business-Modelle Gedanken machen und diese gestalten. S/4HANA, ERP, die Cloud und Co. sind nur ein Teil des Transformationsprozesses, der konsequent angegangen werden muss", so der DSAG-Chef Marco Lenck.
 
Lenck gehört zu den Keynote-Speakern, zu denen auch der Schweizer DSAG-Vorstand Christian Zumbach sowie der Schweizer DSAG-Fachvorstand Jean-Claude Flury zählen. Seitens SAP geben sich COO Christian Klein und der deutsche Geschäftsführer Daniel Holz die Ehre. Ausserdem stehen weitere Vertreter der DSAG und von SAP auf der Bühne sowie CIOs verschiedener SAP-Anwender. Die Abschluss-Keynote bestreitet der Linken-Politiker Gregor Gysi zum Thema: "Die digitale Revolution als Herausforderung und Chance für die Gesellschaft".
 
Abseits der grossen Bühne tagen in Nürnberg zudem diverse Arbeitskreise und auch das Networking wird nicht zu kurz kommen. Das Programm und die Möglichkeit, Tickets zu kaufen, gibt es online auf der Website der DSAG. (ts)
 
Interessenbindung: Wir sind der Schweizer Medienpartner des DSAG-Jahreskongresses und werden aus Nürnberg vom Anlass berichten.