Der Börsengang von SoftwareOne wird konkret

SoftwareOne plant den IPO für Oktober 2019. Dies berichtet 'Reuters' unter Berufung auf Insider.
 
Credit Suisse, UBS und JP Morgan seien mit den Vorbereitungen beauftragt worden. Laut eigenen Angaben macht SoftwareOne einen Umsatz von über sieben Milliarden Franken pro Jahr. Erwartet wird ein Börsenwert von mehreren Milliarden Franken.
 
Die Mehrheit an SoftwareOne halten die Firmengründer, seit 2015 hat KKR aber eine Beteiligung von 25 Prozent an dem Unternehmen.
 
Gegenüber 'Reuters' kommentierten weder SoftwareOne noch Credit Suisse den erwarteten IPO. UBS und JP Morgan waren nicht für eine Stellungnahme erreichbar. (paz)