Myfactory mit Umsatzrekord

Die Myfactory Software Schweiz mit Sitz in St. Gallen vermeldet für das Geschäftsjahr 2018 einen neuen Umsatzrekord von 9,5 Millionen Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 23 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt bei 2,4 Millionen Franken.
 
Wie der 2008 gegründete Hersteller von Business-Software in einer Mitteilung schreibt, sei diese positive Entwicklung vor allem auf den Ausbau des Neukundengeschäftes in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zurückzuführen: "Hier konnte Myfactory über 350 neue Unternehmen überzeugen."
 
"Ein Grund dafür ist unser hoher Anspruch, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und die Anwender mit innovativen Modulen und Prozessen zu überzeugen", sagte David Lauchenauer, Geschäftsführer von Myfactory. "Wir sind sehr zuversichtlich, auch im laufenden Jahr ein starkes Wachstum zu erzielen. Unsere Märkte geben das her: Immer noch sind viele Alt-Systeme im Einsatz, die den Digitalisierungsanforderungen nicht standhalten und nicht Cloud-fähig sind." 2017 vollzog der Software-Hersteller den endgültigen Wechsel in die Cloud. (paz)