Sunrise-Technik­chef als CTO des Jahres ausge­zeichnet

Sunrise-CTO Elmar Grasser.
Als CTO of the Year der Mobilfunk­unternehmen Europas ist soeben Elmar Grasser von Sunrise ausgezeichnet worden. Die Würdigung hat das englische B2B-Fachmagazin 'Mobile Europe & European Communications' vorgenommen. Geehrte wurde Sunrise für die Lancierung von 5G in inzwischen 173 Orten und die Bekanntgabe erster 5G-Nutzer. Laut der Ookla-5G-Karte sind in der Schweiz, die als weltweiter 5G-Vorreiter gilt, inzwischen 225 Ort mit 5G erschlossen.
 
Grasser, der 2013 als COO zu Sunrise stiess, betont in einer Mitteilung, dass er die Auszeichnung "stellvertretend für mein Team und Sunrise" entgegengenommen habe. "Die Auszeichnung ist nicht nur ein Verdienst von Sunrise, sondern auch von der Schweiz", lässt er sich weiter zitieren: "Der Bundesrat hat die Bedeutung von 5G längstens erkannt, und die rasche Einführung von 5G zu Recht zügig vorangetrieben", so der CTO.
 
Ungeachtet der auch hierzulande lauter werdenden Proteste fordert Grasser, "diesen Vorsprung auszubauen und die Vorteile von 5G und der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft rasch umzusetzen".
 
Bei dieser Wahl des "CTO of the Year" kommen die technologischen Leistungen von Mobilfunkunternehmen auf den Prüfstand. In diesem Jahr lag der Fokus auf den strategischen und operativen Vorgehensweisen bei der 5G-Einführung. In dem komplexen Spannungsfeld seien die Fähigkeiten der CTOs und ihrer Abteilungen massgeblich für die richtigen Technologieentscheide und deren schnelle Umsetzung, hält Sunrise zur erhaltenen Würdigung fest. (vri)