Tritt Huawei schon bald gegen Oracle an?

Amazon ersetzt noch 2019 die letzte Oracle-Datenbank bei AWS durch hauseigene Cloud-Datenbanken. Auch Google Cloud hat ein eigenes Datenbank-Produkt. Und die Konkurrenz von Anbietern scheint um einen ganz neuen Namen zu wachsen.
In wenigen Tagen soll Huawei nämlich bekanntgeben, man werde mit eigenen Cloud-Datenbankprodukten gegen die westlichen Dominatoren antreten. Dies meldet die US-IT-Publikation 'The Information' (Paywall) unter Berufung auf gut informierte Kreise. Dieselben Gerüchte sind auch der Website 'Huaweicentral.com' zu Ohren gekommen.
 
In einer ersten Phase sei dies als Teil einer chinesischen Anstrengung zu verstehen, im Heimmarkt von westlichen Lieferanten unabhängiger zu werden. Dies glauben Analysten. Das bedeute gleichzeitig, dass Huawei nicht sofort im westlichen Markt als Konkurrent auftreten werde, so die Prognose.
 
Allerdings gibt es keinen Grund, weshalb Huawei nicht versuchen sollte, Cloud-Datenbanken auch ausserhalb Chinas anzubieten. Und wenn die Produkte mit einem attraktiven Preis-Leistungsangebot kommen, dann wird man die Chinesen nicht ignorieren können.
 
Das neue Cloud-Datenbankprodukt von Huawei sei für den KI-Einsatz entwickelt worden, so die Berichte. Verantwortlich für die Entwicklung sei eine Datenbank-Forschungsgruppe namens Gauss, die zu Huawei gehört. Die Gauss-Gruppe beschäftigt Mitarbeiter nicht nur in China, sondern auch in Huawei-F-&-E-Zentren in Santa Clara, Seattle, Toronto, Tel Aviv, München und Bangalore, so 'The Information'.
 
Oracle, im Cloudmarkt ohnehin kein dominanter Anbieter, hat hingegen offenbar vor wenigen Tagen sein F&E-Zentrum in China geschlossen und 900 Mitarbeitende entlassen. Aus "politischen Gründen", wie es in den Medien heisst. Der Datenbank-Konzern antwortete auf Medienanfragen wortkarg und vage: "Mit dem Wachstum unseres Cloud-Geschäfts werden wir unsere Ressourcen kontinuierlich anpassen und unsere Entwicklungsgruppe neu strukturieren, um sicherzustellen, dass wir unseren Kunden in China die besten Cloud-Services bieten." (mag)