Neue Swico-Geschäftsführerin will Community-Building anstossen

Swico-Geschäftsführer Jean-Marc Hensch und seine Nachfolgerin, Judith Bellaiche.
Normalerweise findet an der GV von Swico jedes Traktandum einstimmige Zustimmung. An der ersten GV des mit Simsa fusionierten, neuen Anbieterverbands herrschte aber nicht Normalzustand: Ein Traktandum erhielt eine einzelne Gegenstimme.

Ansonsten verlief der statuarische Teil gewohnt rasch und zufriedenstellend für alle. Erneut peilt der Verband eine schwarze Null an, die Mitgliederbeiträge werden nicht erhöht.
 
Auch sei die Fusion mit Simsa formell abgeschlossen, so Präsident Andreas Knöpfli. Wie einige GV-Teilnehmer deutete er an, dass hinter den Kulissen nicht alles reibungslos verlief und zwei Kulturen zusammenwachsen müssen. Aber zum Exodus der Simsa-Mitglieder kam es nicht: "nur eine Handvoll ist ausgetreten", so Knöpfli.
 
Die erste GV mit ehemaligen Simsa-Mitgliedern war zugleich die letzte des Geschäftsführers Jean-Marc Hensch. Er verabschiedete sich in einer kurzen Bilanz und nannte 14 positive Veränderungen, die mit ihm 2012 bis 2019 eingeführt wurden, vom Issue Monitoring bis zur zweisprachigen Website.
 
Der Swico-Präsident verabschiedete Hensch mit den Worten "er hat uns wahnsinnig gut getan", die Mitglieder spendeten lobenden Applaus. Hensch selbst kündigte seine nächste Lebensphase damit an, dass auf seinem Namensschild "Swico/Arbalo AG" stand. Dies der Name eines Startups, in dessen Verwaltungsrat er sitzt.
 
Seine Nachfolgerin als Geschäftsführerin, Judith Bellaiche, hatte ihren ersten Auftritt. Beispielreich erklärte sie, warum Prognosen in der Technologiebranche immer schwierig seien. Die kürzlich wiedergewählte Zürcher Kantonsrätin (GLP) gab ein politisch korrektes Versprechen ab: "Learning Agility ist meine Zauberformel", so Bellaiche und fügte an, Swico solle eine lernende Organisation sein. Einzige strategische Ankündigung war, dass man die Mitgliederbindung stärken und den Verband vermehrt zur Community trimmen werde.
 
Die Rede und die Absichtserklärung erhielten ebenfalls wohlwollenden Applaus, so dass Konfliktinteressierte für die Swico-GV 2020 wieder mit der gewohnten Einstimmigkeit rechnen sollten. (mag)
 
In eigener Sache: Zur Zukunft von Jean-Marc Hensch als Kolumnist von inside-it.ch und inside-channels.ch werden wir in Kürze eine Hausmitteilung publizieren.