BSI auch 2018 kräftig gewachsen

Der Schweizer CRM-Spezialist BSI scheint im Markt weiterhin erfolgreich gegen Riesen wie Salesforce, SAP oder das Gespann Microsoft/Adobe bestehen zu können. BSI konnte seinen Umsatz auch 2018 wieder steigern. Der Erlös wuchs verglichen mit 2017 um 12 Prozent auf 55,4 Millionen Franken. Gleichzeitig stellte BSI 48 neue Mitarbeitende ein. Per Ende Jahr arbeiteten 322 Leute für den Standardsoftwarehersteller. 202 der 322 Mitarbeitenden sind am Unternehmen beteiligt.
 
Laut BSI konnten im letzten Jahr 14 neue Kunden gewonnen werden. Zusammen mit Zusatzprojekten bei bestehenden Kunden habe dies für Wachstum an allen Standorten gesorgt.
 
Mit der Marketing-Automation-Plattform BSI Studio hat der Softwarehersteller letztes Jahr ein neues Produkt lanciert. Es soll laut CEO Markus Brunold "die Lücke zwischen CRM und dem Kundenerlebnis" schliessen. Laut BSI vereint das neue Standardprodukt CRM mit personalisiertem Content und automatisierter Ausführung von Customer Journeys und Prozessen. (hjm)