Die Channel-Woche:

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 14 für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.
 
Avectris kauft Outsourcer Comicro
Rückwirkend per 1. Januar 2019 übernimmt Avectris den Schweizer IT-Dienstleister Comicro. Die beiden Firmen werden künftig unter dem Namen Avectris auf dem Markt auftreten. Comicro zählt rund 50 Mitarbeitende und ist auf den Betrieb von IT-Infrastrukturen, Sicherheitslösungen und Management-Systemen spezialisiert. Ausserdem berät der Outsourcer Kunden bei der Ausbildung und bietet auf Wunsch massgeschneiderte IT-Schulungen. Mit der Übernahme baut Avectris die Professional-Services-Expertise im Bereich IT-Infrastruktur weiter aus und ergänzt das Portfolio um IT-Ausbildungen.
 
Cisco lanciert Webex Calling in der Schweiz
Der Anbieter von Collaboration-Software Cisco erweitert Webex um eine Lösung für Cloud-basierte Anrufe. Webex Calling wird ab April 2019 in knapp 30 europäischen Ländern erhältlich sein, auch in der Schweiz. Das Angebot wurde als Suite in die Webex-Familie integriert, zu der auch die Kollaborations-Lösung Teams und die Konferenzlösung Meetings gehört. Webex Calling ist in den "Collaboration Flexplan" integriert und wird somit in Paketen mit Webex Meetings, Cisco-Endgeräten und -Headsets sowie dem gesamten Portfolio an Webex-Video-Endgeräten über Cisco-Vertriebspartner angeboten.
 
Bechtle Steffen will verstärkt mit der öffentlichen Hand geschäften
Oliver Sieber, bislang Leiter der Berner Niederlassung von Bechtle Steffen, wird neu Leiter des Bereichs "Public Business Schweiz". Die Position ist neu und wurde geschaffen, weil man das Geschäft mit Verwaltungen, Verbänden und Schulen schweizweit ausbauen will. Man werde insgesamt als Bechtle-Konzern anders am Markt auftreten und wolle in dieser "Division" Kompetenzen bündeln, erklärt Sieber auf unsere Anfrage. Sieber war seit 2005 bei Steffen Informatik und in der Folge seit 2016 bei Bechtle Steffen.
 
Xing kauft weitere Job-Plattform und wird bald "New Work"
Zugleich mit der bisher grössten Firmenübernahme kündigt Xing an, sich in der zweiten Jahreshälfte in "New Work" umzubenennen. Bereits mit den Tochterunternehmen und Marken wie Kununu oder HalloFreelancer habe man sich vom Netzwerk- hin zu einem New-Work-Anbieter entwickelt. Diese Strategie werde durch die jetzige Übernahme unterstrichen. Das zugekaufte Jobplattform namens Honeypot mit seinen rund 50 Mitarbeitenden ist mit einem tech-fokussierten Jobmarktplatz ausser in der DACH-Region auch in den Niederlanden aktiv.
 
Ricoh Schweiz drängt in den IT-Service-Markt
Angekündigt wurde es schon vor knapp einem Jahr, aber jetzt erst erfolgt der offizielle Start: Ricoh Schweiz bietet ab sofort auch IT-Services an, die nicht mehr direkt mit seinem Kerngeschäft Printing und Print-Services zusammenhängen. Zum Portfolio von Ricoh als IT-Service-Anbieter gehören Managed Workplace, Managed Mobility, Managed Cloud-Services, Applikationsmanagement, Managed Security sowie ITIL Lifecycle Services. "Wir sind ziemlich lange auf der Startbahn gestanden", erklärte dazu Marketing Director Rolf Kälin gegenüber inside-channels.ch. "Jetzt sind wir ein paar Meter weit abgehoben. Aber natürlich wollen wir noch viel höher."
 
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!