Nachfrage nach IT-Leuten auf neuem Höchst­stand, sagt Hays

Wie der Personaldienstleister Hays mitteilt, habe die Nachfrage nach IT-Spezialisten in der Schweiz Ende des vergangenen Jahres ein Allzeithoch erreicht. Der von Hays geführte Fachkräfteindex, der die Nachfrage belegen soll, ist auf einen Wert von 212 Punkten gestiegen. Damit ist er mehr als doppelt so hoch wie Anfang 2015. In konkreten Zahlen bedeute dies, so Hays, dass im letzten Quartal 2018 19'338 Jobs für IT-Leute ausgeschrieben wurden, darunter 12'563 Jobs für IT-Entwickler.

Am stärksten stieg laut Hays in den vergangenen vier Jahren die Nachfrage nach Entwicklern für Embedded-Systeme, Datenbankentwickler, IT-Security-Spezialisten, Software-Entwickler und IT-Architekten.

Die Nachfrage nach Spezialisten für Embedded Systeme gehe vor allem seit Ende 2017 steil nach oben. Die Nachfrage nach Security-Fachleuten ist dagegen in den letzten beiden Quartalen auf hohem Niveau stabil.

Zur obenstehenden Grafik muss angemerkt werden, dass hier die Indexwerte verglichen werden. In absoluten Zahlen gemessen werden weiterhin beispielsweise knapp zehnmal mehr Stellen für Softwareentwickler ausgeschrieben als für Entwickler von Embedded-Systemen.

Der Fachkräfteindex wird seit 2011 quartalsweise erstellt. Im Auftrag von Hays wertet die Firma Index Internet und Mediaforschung dafür Stellenanzeigen aus. Einbezogen werden laut Hays die meistfrequentierten Online-Jobbörsen, Anzeigen in Tageszeitungen sowie auf XING. Offene Stellen würden dabei jeweils nur einmal gezählt, auch wenn sie auf verschiedenen Kanälen ausgeschrieben werden. (hjm)