Exklusiv: Erni baut in Spanien markant aus

Erni präzisiert, welche Skills benötigt werden und ob die vielen neuen Mitarbeitenden für Schweizer Kunden arbeiten.
 
Erni Group baut im Raum Barcelona merklich aus. Dies bestätigt das Schweizer Beratungsunternehmen für IT-Engineering und Consulting auf Anfrage von inside-channels.ch. Erni beschäftigt aktuell 220 Mitarbeitende dort, nun "ist es unsere Absicht, in Barcelona rund 100 neue Stellen zu schaffen", erklärt Pavo Kohler, Head of Marketing and Communications.
 
Man suche grösstenteils Software-Ingenieure, präzisiert der Firmensprecher. Diese sollen für Kunden in Spanien arbeiten. "Wir haben in Spanien eine eigene Markteinheit. Die Erni-Angestellten kommen daher dort zum Einsatz", so Kohler.
 
Man biete Swiss Software Engineering "made in Barcelona" und fokussiere im spanischen Markt auf die Bereiche Industrie 4.0, Medtech und autonome Fahrzeuge. Zudem zählten Versicherungen sowie Firmen aus der Gaming-Industrie zu den spanischen Erni-Kunden. Zu den Umsatzahlen von 16 Millionen Euro, welche die Lokalzeitung 'La Vanguardia' nennt, äussert er sich nicht.
 
Erni ist seit 2011 im spanischen Markt präsent. "Wir verfügen in Barcelona über ein Büro am Plaça de Catalunya, ein Labor für Diagnostik und Räumlichkeiten im naheliegenden San Cugat rund 15 Kilometer von Barcelona entfernt."
 
Ob genügend Platz für die 100 neuen Mitarbeitenden verfügbar ist, sagt Kohler nicht: "Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie gehört es zu unserer Aufgabe, unsere Prozesse und Standorte laufend zu prüfen und zu optimieren."
 
Weltweit beschäftigt Erni mehr als 800 Mitarbeitende an 15 Standorten. (mag)