SAP entwickelt "gänzlich neues Partnernetzwerk"

SAP hat einen neuen Top-Job geschaffen: "Chief Partner Officer". Der Posten wurde an Karl Fahrbach verliehen, der bisher COO der Global Partner Organisation des deutschen Business-Software-Herstellers war.
 
Die SAP-Partnerlandschaft, zu der alle grossen Beratungshäuser wie Accenture oder IBM zählen, setzt heute nach Angaben der Marktforschungsfirma IDC jährlich 100 Milliarden Dollar um. In den nächsten fünf Jahren soll sich der Umsatz sogar verdoppeln. Mehr als 60 Prozent aus diesen Umsätzen würden SAP-Partner in der Cloud erwirtschaften, so der Hersteller.
 
Um Partner in der Transformation zu unterstützen, entwickle SAP "ein gänzlich neues Partnernetzwerk", heisst es in einer Pressemitteilung aus Walldorf. Es bietet Partnern den kostenlosen Zugang zur SAP-Cloud, damit sie eigene Software entwickeln und testen können.
 
Die Botschaft ist die gleiche, wie sie auch beispielsweise eine Microsoft oder Cisco an die Partnerlandschaft senden: Partner sollen nicht nur die Produkte der Hersteller verkaufen, sondern zusätzliche eigene Lösungen und Cloud-Services entwickeln und verkaufen. (hc)