Proventx lanciert eigenen IBM Cloud-Objektspeicher

Die St.Galler sind der erste Implementierungspartner von IBM Cloud Object Storage in der Schweiz.
 
Der St.Galler IT-Dienstleister Proventx hat sich eine auf IBM-Technologie basierende Plattform gebaut, um aus dem eigenen Schweizer Rechenzentrum heraus Cloud-Objektspeicher bieten zu können. Damit, so Proventx, sei man der erste Anbieter in der Schweiz, der eine cloudbasierten Object-Storage-Lösung aus dem Hause IBM als Managed Service anbiete.
 
IBM Cloud Object Storage basiert auf Technologie des 2015 übernommenen Unternehmens Cleversafe. IBM selbst bietet seinen Cloudspeicher sowohl als Cloud- als auch als On-Premises und Hybrid-Lösung an.
 
Im Gegensatz zu IBM selbst kann Proventx seinen Cloud-Kunden natürlich auch die Datenhaltung in der Schweiz garantieren.
 
Die Entscheidung, auf Cloud-Speicher von IBM zu setzen, ist die Fortsetzung beziehungsweise Erweiterung einer bestehenden Partnerschaft. "Wir sind bereits langjähriger IBM-Partner und anerkannter System-Integrator für die verschiedensten IBM-Produkte und -Lösungen", erläutert CEO Patrick Fischbacher. Mit IBM Cloud Object Storage könne man das Portfolio an Cloud-Lösungen für Schweizer Industriekunden, KMU und Institutionen der öffentlichen Hand erweitern.
 
Übrigens hat Inventx, die Schwesterfirma von Proventx, auch gerade einen neuen Service lanciert. Dabei handelt es sich um eine Devops-Plattform für Finanzinstitute. (Hans Jörg Maron)