Starmind holt sich Airbnb-Managerin fürs Wachstum

Der Zürcher KI-Spezialist Starmind hat eine neue Rolle geschaffen und sich eine neue Managerin geholt. Robin Kwok ist seit Anfang Jahr als VP Growth & Community Innovation beim Schweizer Jungunternehmen tätig.
 
Kwok arbeitete zuvor bei Airbnb, wo sie zuletzt als Country Manager 13 Länder in Asien verantwortete. Sie bringe Erfahrung aus verschiedenen Branchen und Regionen mit, heisst es in einem über 'Medium' publizierten Bericht des Unternehmens. Etwa arbeitete sie im Silicon Valley beim Fintech Inuit, wo sie strategische Marketing- und Sales-Initiativen verantwortete und die internationale Expansion vorangetrieben habe.
 
"Ich hatte bereits Kundengespräche in der Schweiz und den USA und bin begeistert von dem Wissens- und Erfahrungsschatz unserer Kunden", bilanziert Kwok ihre ersten Wochen bei ihrem neuen Arbeitgeber. Darüber hinaus bestehe die Starmind-Familie aus Menschen mit vielen verschiedenen Hintergründen und Ländern, "so dass ich neue kulturelle Erkenntnisse und Anerkennung für die Vielfalt unseres Teams gewonnen habe."
 
Der SaaS-Anbieter Starmind, der sein Produkt gerne als Gehirn eines Unternehmens bezeichnet, wurde 2010 gegründet und beschäftigt mittlerweile 60 Mitarbeitende und acht Partner in Zürich, Frankfurt und New York. Kunden sind grosse Firmen mit mindestens 1000 Mitarbeitenden, darunter etwa Swisscom, Munich RE und Bayer. (kjo)