Acronis bietet jetzt eine hyperkonvergente Appliance

Bild: Acronis
Mit der "Acronis Software-Defined Infrastructure", ehemals Acronis Storage, bietet Acronis seit längerem eine softwaredefinierte Lösung, die Standardhardware in hyperkonvergente Systeme verwandelt. Nun wird sie auch fertig installiert auf einer Appliance bereitgestellt: Acronis kündigt die Verfügbarkeit der Acronis SDI Appliance an.
 
Die Hardware-Lösung sei in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Server- und Storage-Partner RNT Rausch entwickelt worden. RNT Rausch übernehme nicht nur die Herstellung der Hardware für Acronis SDI Appliance, sondern auch die Auftragsverarbeitung und den Versand.
 
Die Appliance soll Kunden und Partnern eine Komplettlösung bieten, die schnell in Betrieb genommen werden könne, ohne dass dafür umfangreiche Tests nötig seien. Hard- und Software seien bereits aufeinander abgestimmt, die Einrichtung soll mithilfe eines Assistenten in wenigen Minuten geschafft sein und die Verwaltung erfolge über eine zentrale Oberfläche.
 
Die Appliance sei speziell für die Gewährleistung des Schutzes von Daten, Applikationen und Systemen ausgelegt. Die Lösung ist derzeit in den USA, Grossbritannien, Deutschland und der Schweiz verfügbar. Die Acronis SDI Appliance wird in 3HE-Rackgrösse geliefert und ist mit fünf Nodes bestückt, die jeweils mit einem Intel-Prozessor mit 16 Kernen, 32 GB RAM sowie drei Seagate-Festplatten mit maximal 12 TB ausgestattet sind. Je nach Ausstattung könne die Appliance bis zu 180 TB Rohdaten speichern. (kjo)