IT-Profis als Prüfungsexperten gesucht

Jedes Jahr treten im Kanton Zürich über 600 junge Erwachsene das Qualifikationsverfahren in einem der ICT-Lehrberufe an. Nun suchen der Zürcher Lehrbetriebsverband (ZLI) und ICT Berufsbildung Schweiz Püfungsexperten, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Sie sollen Mitglieder der Prüfungskommission ICT-Berufe des Kanton Zürich (PK19) werden, welche die Berufsfähigkeit überprüfen und bewerten.
 
Um Experte zu werden, müssen die IT-Fachleute selbst keine Lernenden ausbilden. Die "Fachkompetenz und die Freude an Menschen" reichen für eine Bewerbung. Die detaillierten Anforderungen sind in den Bildungsverordungen für IT-Bildungsverordnung Informatik respektive Mediamatik zu finden.
 
Die künftigen Experten werden auf ihre Aufgabe in zwei halbtägigen Kursen und einem jährlichen Briefing vorbereitet. Die Hauptexperten besuchen die Lernenden im Betrieb und beurteilen gemeinsam mit den Zweitexperten und der Verantwortlichen Fachkraft die Abschlussarbeit, die Präsentation und das fachliche Wissen anhand eines Gesprächs.
 
Wer bei der PK19 Experte oder Expertin werden möchte, kann sich online anmelden. Als Experte werde man vom Kanton Zürich entschädigt und erhalte spannende Einblicke in unterschiedliche IT-Betriebe in der Region Zürich, wirbt die Prüfungskommission. (kjo)