Computacenter vergrössert GL

Computacenter Schweiz hat zwei neue Personen für die nun vierköpfige Geschäftsleitung ernannt: Remo Rigoni ist Chief Technology Officer (CTO) und Christian Sigrist amtet als Head of Service Delivery Management, wie der IT-Serviceanbieter mit Hauptsitz in Dietikon mitteilt.
 
Remo Rigoni war Gründer und Geschäftsführer von Citius, einem IT-Dienstleister, der 2017 von Computacenter übernommen worden war. Nun übernimmt er den CTO-Posten, nachdem er ihn interimistisch bekleidet hatte. Dies folgt auf die Eingliederung von Citius: Das Unternehmen tritt nun unter dem Computacenter-Brand auf, das Angebot wurde in den Auftritt des Mutterhauses integriert.
 
Christian Sigrist war bereits Head of Service Delivery Management und wurde nun in die Geschäftsleitung berufen.
 
Wachstum um 20 Prozent
Computacenter Schweiz teilt zudem mit, dass man auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken kann. So habe man 2018 den Umsatz im Jahresvergleich um 20 Prozent auf rund 30 Millionen Franken steigern können, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.
 
Auch die Mitarbeiterzahl habe man zweistellig vergrössern können – es handelt sich dabei um organisches Wachstum, die Eingliederung von Citius sei eine reine Strukturveränderung, bestätigt Kommunikationsmann Carsten Krenz auf Nachfrage.
 
Schweizweit betreut Computacenter nach eigenen Angaben mittlerweile an rund 300 Standorten über 60'000 IT-Arbeitsplätze. (ts)