Igel baut Schweizer Team aus

Dieter Tolksdorf, Country Manager Igel Schweiz.
Der Anbieter von Endpoint-Management-Software Igel baut das Team in der Schweiz aus. Elisabete da Silva Cipringna übernimmt die neu geschaffene Stelle als Regional Sales Manager Suisse Romande & Ticino. Damit stelle man den französisch- und italienischsprechenden Kunden und Partnern eine neue Ressource zur Verfügung, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.
 
Ebenfalls neu an Bord ist Udo Jetschmanegg, der als Presales Engineer zu Igel Schweiz stösst. Er stehe den Kunden für technischen Fragen und bei Supportfällen zur Verfügung. Ausserdem verantworte er die Ausbildung der Schweizer Partner und ICE Trainings (Igel Certified Engineer). Seit September ergänze Michelle Mattmüller als Inside Sales Representative das Igel-Team in der Schweiz.
 
Umsatz in der Schweiz wächst fast 50 Prozent
Der Anbieter erreichte im vergangenen Jahr weltweit einen Umsatz von über 110 Millionen Franken. Vor allem der Softwareabsatzes sei überdurchschnittlich gewachsen. Auch das neue Channel-Programm habe sich bewährt.
 
In der EMEA-Region sei die Schweiz ein wichtiges Zugpferd. Hierzulande sei der Umsatz vergangenes Jahr um 48 Prozent gewachsen.
 
"Wir haben die Wachstumsstrategie optimal umsetzen können, weil Igel sich auf den Markt in der Schweiz eingestellt hat. Weiterhin ist es uns gelungen, wichtige Stellen neu zu besetzen und uns damit personell besser aufzustellen", sagt Dieter Tolksdorf, Country Manager Switzerland. (kjo)