CFO Swan wird jetzt doch Intel-CEO

Robert (Bob) Swan übernimmt das Steuer bei Intel.
Der Chip­hersteller Intel hat nun doch CFO Bob Swan zum Chief Executive Officer ernannt. Swan übernahm den Posten im Sommer 2018 interimistisch, nachdem Brian Krzanich seinen Rücktritt einreichte, betonte aber immer wieder, er wolle die Stelle nicht dauerhaft übernehmen. "Als der Verwaltungsrat mich darauf ansprach, die CEO-Rolle zu übernehmen, nutzte ich die Gelegenheit, das Wort 'interim' von meinem Titel zu streichen", schreibt Swan in einem offenen Brief an die Mitarbeitenden.
 
Die Kernstrategie von Intel werde sich nicht ändern. Intel habe ein gutes Fundament, auf dem man aufbauen könne. "Wir haben begonnen, was unserer Meinung nach die erfolgreichste Transformation in der Unternehmensgeschichte sein kann", so der Intel-Chef. Der Konzern entwickle sich von einem PC-orientierten zu einem datenzentrierten Unternehmen. Man stehe aber vor grossen Herausforderungen.
 
Die Position des Finanzchefs soll unterdessen interimsweise Todd Underwood übernehmen, Intel sucht intern und extern nach einem Nachfolger. (kjo/sda)