Swisscom bringt Handyabo mit unbeschränkter Nutzung in der EU

Die Swisscom schafft die ungeliebten Gebühren für die Nutzung des Handys in der EU ab. Der "blaue Riese" bringt ein Abo, bei dem die Kunden im Ausland so surfen könnten wie daheim, sagte Produktchef Dirk Wierzbitzki vor den Medien in Zürich.
 
Die Datenmenge ist allerdings auf 40 Gigabyte (GB) pro Monat beschränkt. Danach wird das Tempo gedrosselt. Das seien immerhin rund zwei Stunden Netflix pro Tag, sagte Wierzbitzki. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s).
 
Das neue Abo kostet 80 Franken pro Monat ohne Kombirabatt. Es zielt damit auf die Preisklasse des bisherigen M-Abos, das 90 Franken kostet. In diesem Abo war die Zahl der Roamingtage des inbegriffenen Datenvolumens auf 60 beschränkt.
 
Mit dem neuen Abo "inOne mobile go" würden die Bedürfnisse von rund 80 Prozent der Swisscom-Kunden abgedeckt. Das neue Abo löst die bisherigen 1,8 Millionen Abos inOne mobile XS bis XL ab. Es kommt am 25. Februar auf den Markt. (sda/hjm)