Exklusiv: Nobs tritt als Geschäftsführer bei Arrow ab (Update)

Marco Pierro, Nachfolger von Reto Nobs
Ein wahres Gerücht (wurde nun bestätigt).
 
Reto Nobs, 14 Jahre lang Geschäftsführer von Internet Security, verlässt Arrow Enterprise Computing Solutions. Dies besagt ein Gerücht aus üblicherweise gut informierten Kreisen.
 
Sein Nachfolger als Geschäftsführer ist offenbar Marco Pierro. Er ist laut seinem LinkedIn-Profil seit 15 Jahren bei Arrow, seit sechs Jahren als Business Unit Manager Networks & Security.
 
Zu den Hintergründen des Stabwechsels ist noch nichts bekannt. Reto Nobs weilt laut seiner Combox-Ansage in den Ferien. Pierro und Marcus Adä, Vice President Sales Central & Eastern Europe, im Geschäftsbereich Enterprise Computing Solutions von Arrow konnten wir noch nicht für ein Statement erreichen. (Marcel Gamma)
 
Update (30.1.): Inzwischen ist das Gerücht offiziell bestätigt. Marco Pierro sagt auf Anfrage, dass Nobs selbst diesen Entscheid nach 14 Jahren gefällt habe. Ob er eine neue Aufgabe im Konzern übernehmen wird oder etwas anderes, ist noch unbekannt.
 
Reto Nobs bestätigt aus seinem Feriendomizil, er habe gekündigt, es hätten aber bereits Gespräche für eine neue Aufgabe innerhalb von Arrow stattgefunden.
 
Pierro jedenfalls wird seine Funktion als Geschäftsführer am 1. März antreten, so dass die Übergabe gewährleistet sei. Er freue sich sehr auf die Aufgabe und dass die Kontinuität gewährt sei. Seinen Nachfolger hat Arrow ebenfalls intern gefunden: Gianluca Urbano, bislang Sales Specialist, übernimmt Pierros bisherige Aufgaben.
 
An dieser Stelle: Wie läuft das Geschäft von Arrow? Das Geschäftsjahr 2018 sei sehr gut gelaufen, Arrow fokussiere auch auf neue Themen. Pierro nennt IBM, IoT und neue Services. "Wir werden Gas geben!" (Marcel Gamma)