SIX will im Cloud-Business mit Hiag kooperieren

Der Bankendienstleister Six hat grosse Pläne im Cloud-Geschäft. Der Bankendienstleister will eigene Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Angebote aus einer "hochsicheren" Schweizer Cloud heraus anbieten.
 
Man wolle auf die "Technologie eines lokalen Cloud-Resellers" setzen und den regulatorischen Teil sicherstellen, hiess es Ende Oktober.
 
Wer dieser Reseller sein könnte, ist nun klar. Six und Hiag Data streben eine strategische Partnerschaft an, teilten die beiden heute mit. Welche Services Six und Hiag zusammen entwickeln wollen ist, noch nicht bekannt. Nur soviel: Man wolle den Kunden ermöglichen, Anwendungen und Lösungen auf einer skalierbaren Multi-Cloud-Plattform zu betreiben.
 
Hiag Data ist letzten März mit einem ziemlich grossen Knall ins Schweizer Cloud-Business eingestiegen. Die Tochter des finanziell sehr potenten Immobilienunternehmens hat nicht nur als einer der wenigen Cloud-Anbieter der Schweiz eine eigene Azure-Plattform aufgebaut, sondern verfügt auch über ein eigenes Glasfasernetz. Und Hiag verbindet die eigene Cloud mit den Clouds der Hyperscaler, insbesondere zu Microsoft.
 
Zu den Zielgruppen der beiden Player gehören gemäss Mitteilung nicht nur Banken, sondern auch Versicherungen, Krankenkassen und andere Unternehmen, die regulierte Daten verarbeiten. Das Tandem Six-Hiag könnte etablierten Playern wie Swisscom oder Inventx durchaus Bauchschmerzen bereiten. (hc)