Google will eigenen Marktplatz in EU starten

Nicht selten startet der Einkauf von Produkten mit einer Google-Suche und endet dann bei Amazon und eBay oder anderen Distis und Retailern. Google will diesen Weg mit seinem Programm "Shopping Actions" abkürzen, das seit März in den USA läuft. Nun berichtet der französische E-Commerce-Blog LSA (Paywall) davon, dass dieser Marktplatz auch in Europa eingeführt werden soll. Beta-Tests mit diversen Retailern seien bereits angelaufen und Anfang 2019 soll das Online-Shopping ganz auf Google abgewickelt werden können.
 
Die Plattform versteht sich als Marktplatz, auf der Unternehmen ihre Produkte anbieten und bewerben. Dabei übernimmt Google lediglich die Abrechnung und kassiert dabei auch eine Provision. Marketing und die ganze Logistik hingegen bleiben den Anbietern selbst überlassen. Wer seine Produkte auf der Shopping-Actions-Plattform einstellen will, muss ein Konto im Google Merchant Center einrichten. Anzeigen werden über das Shopping-Action-Konto geschaltet. Angaben zur Einführung des Marktplatzes in weiteren Ländern existieren derzeit nicht. (vri)