HP sahnt richtig ab und schmeisst eine Party

HP Inc. hat gestern Nacht Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 veröffentlicht. Fazit: Es geht dem kalifornischen PC- und Drucker-Hersteller richtig gut. Der Umsatz im Geschäftsjahr bis 31. Oktober 2018 stieg um 12 Prozent auf 58 Milliarden Dollar. Der Gewinn verdoppelte sich sogar und stieg auf 5,3 Milliarden Dollar. Alleine im Herbstquartal generierte HP einen freien Cashflow von 0,8 Milliarden Dollar.
 
HP legte vor allem im PC-Geschäft zu, verdiente aber nach wie vor im Printing Business viel mehr Geld. Im PC Business setzte HP über 37 Milliarden Dollar um und verdiente (vor Steuern) 1,4 Milliarden. Im Printing-Business setzte HP knapp 21 Milliarden um und verdiente 3,3 Milliarden. Es ist kein Geheimnis, dass vor allem das Geschäft mit Tinte hochprofitabel ist. Konzernweit weist HP eine operative Marge von sieben Prozent aus.
 
Für die Schweiz veröffentlicht
Der HP-Channel in 80er Jahre Neon-Beleuchtung im Zürcher Aura.
HP keine Zahlen. Immerhin sah man gestern Donnerstagabend an der Channel-Party im schicken Zürcher Aura viele sehr zufriedene Gesichter. Und die Qualität des Caterings lässt nicht auf magere Zeiten schliessen.
 
An der Vielfalt der Auswahl der Biere könnte man hingegen noch arbeiten. Aber dafür haben wir ja das Inside Channels Forum am 31. Januar in Aarau. Abendsponsor ist … HP. (hc)