Grossaufträge aus dem Supercomputer-Center CSCS

Die ETH Zürich hat im Auftrag des Tessiner Supercomputer-Centers CSCS Rahmenverträge in fünf Losen ausgeschrieben. Nun wurden die Zuschläge bekannt. Die Gewinner können auf Grossaufträge aus Lugano hoffen. Die Rahmenverträge für die Lieferung von Switches, Servern und Storage für High-Density-Server (Kostendach 8,8 Millionen Franken) gewannen die Tessiner Netzwerk-Spezialisten Argonet, der italienische High-Density-Serverhersteller E4 Computer Engineering und die Zürcher Itris. Diese drei gewannen auch die Rahmenverträge im dritten Los (Lieferung von SSDs und Flashspeicher, Kostendach 2,2 Millionen Franken).
 
Rahmenverträge im zweiten Los (HPC-Server, Kostendach 6,6 Millionen Franken) holten sich Itris, wiederum E4 Computer Engineering und Dell.
 
Im vierten Los geht es mit einem Kostendach von 3,3 Millionen Franken schlicht um die Beschaffung von Servern. Auf Auträge hoffen können Dalco, Lenovo und wiederum E4. Das fünfte Los zur Lieferung von Switches ist mit einem Kostendach von 1,1 Millionen das kleinste. Hier können HPE, Lenovo Schweiz und Dell auf Auträge aus dem Tessin hoffen. (hc)