Topsoft verlässt Zürich

Das hört die Standortförderung Zürichs sicher ungern: Für eine "dedizierte Fachmesse wie die Topsoft ist Zürich nicht der passende Austragungsort". Darum verlasse man die Limmatstadt, melden die Veranstalter.
 
Das hört die Standortförderung Aargaus sicher gern: Die Topsoft 2019 soll erstmals in Spreitenbach stattfinden und zwar in der Umweltarena, wo dem Namen entsprechend eher Natur- und Nachhaltigkeitsveranstaltungen stattfinden: Von Solarpreisverleihungen bis zu den Mineralientagen Zürich.
 
Trotzdem sollen sich ERP-, CRM- oder DMS-Anbieter dort wohlfühlen können, aber speziell wirbt man um Softwarenabieter, "die Anwender in der Bau- oder Energiebranche suchen", so die Veranstalter.
 
Bei allem Umweltschutz seien dennoch genügend Parkplätze vorhanden, melden die Topsoft-Veranstalter schon präventiv.
 
Veranstaltungsdatum ist 2019 der 28. und 29. August. Aber offensichtlich ist die Topsoft in Zürich auch konzeptionell an ihre Grenzen gestossen. Denn die Veranstalter laden bereits vorgängig zu einem Ideenaustausch. Gesucht sind auch neue Formate.
 
Die Topsoft findet seit über 20 Jahren statt, davon die letzten acht Jahre in Zürich. Sie zog bis 2014 jeweils etwas mehr als 2500 Besucher an. Der Anlass wurde ab 2015 mit der Marketingmesse SuisseEMEX durchgeführt und die Besucherzahlen nicht mehr ausgewiesen. Die Fachmesse wurde 2017 um einen Partnerevent – den "Digital Summit" für KMU – erweitert. (mag)