Hyper-Converged-Markt wächst um 78 Prozent

Glaubt man den jüngsten Zahlen des Marktforschers IDC, so legte auch im zweiten Quartal 2018 der Markt für Hyperconverged Infrastructure (HCI) wieder stark zu. Während der gesamte Markt für konvergente Infrastrukturen im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar zugelegt hat, wuchs der HCI-Bereich um satte 78 Prozent und belegt mit 1,5 Milliarden Dollar bereits gut 41 Prozent des Gesamtmarktes.
 
IDC führt das rasante Wachstum im zweiten Quartal unter anderem auf die Möglichkeiten zurück, mit HCI-Lösungen die Komplexität von Infrastrukturen zu reduzieren und die Konsolidierung zu fördern. Zudem sei die Konvergenz von Rechenzentrumsinfrastrukturen ein wichtiger Investitionstreiber.
 
In der Detailanalyse teilt IDC das HCI-Business in drei Segmente: Hyperkonvergente Systeme und HCI-Software sowie zertifizierte Referenzsysteme und integrierte Infrastrukturen.
 
Bei den hyperkonvergenten Systemen ist Dell Weltmarktführer mit einem Marktanteil von 28,8 Prozent (Plus 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal), Nutanix folgt mit 18,9 Prozent (Minus 3,8 Prozent) und auf Rang drei Cisco mit einem Marktanteil von 5,3 Prozent (Minus 0,9 Prozent). HPE habe 4,9 Prozent (plus 0,9 Prozent).
 
Plus 95 Prozent, plus 49 Prozent...
Dell, so die Analyse weiter, habe hier 419 Millionen Dollar generiert, was einem Plus von 95 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Nutanix erzielte einen Umsatz von 275 Millionen Dollar und verbesserte sich damit um 49 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.
 
Ciscos Umsätze in diesem Bereich stiegen um 45 Prozent auf 77 Millionen Dollar, während HPE 72 Millionen Dollar oder 119 Prozent mehr als im Jahresvergleich erwirtschaftete.

Im HCI-Software-Markt lieferten sich laut IDC hingegen Nutanix mit einem Marktanteil von 34,2 Prozent und VMware mit 34,1 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auch auf den folgenden drei Plätzen lagen Dell mit 5,4 Prozent, Cisco mit 5,3 Prozent und HPE mit 4,9 Prozent dicht beieinander im globalen Ranking.
 
Auch bei der hyperkonvergenten Software waren die Zuwächse markant: Die Umsätze von Nutanix legten um 89 Prozent auf 498 Millionen Dollar zu. Und die mehrheitlich im Bestz von Dell befindliche VMware erzielte einen Umsatz von 496 Millionen Dollar, was einem Anstieg von 97 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.
 
Dell selbst schaffte mit einem Umsatz von 79 Millionen Dollar ein Plus von 14 Prozent, Cisco mit 78 Millionen Dollar einen Anstieg von 45 Prozent und HPE mit 72 Millionen Dollar ein Umsatzplus von 70 Prozent.
 
Und nochmals Dell vor Cisco, Netapp und HPE
Schliesslich listet IDC noch die Marktführer für zertifizierte Referenzsysteme und integrierte Infrastrukturen. Hier seht wieder Dell oben auf dem Podest und hält 47,5 Prozent vom Markt. Gefolgt von Cisco respektive NetApp mit 35,7 Prozent und HPE mit 8,1 Prozent Marktanteil.
 
Der Markt für solche vor-integrierten, vom Hersteller zertifizierten Systeme war im Vergleich zum Vorjahr allerdings um knapp 14 Prozent rückläufig und machte im zweiten Quartal noch einen Gesamtumsatz von 1,3 Milliarden Dollar. Dell als grösster Marktplayer setzte rund 640 Millionen Dollar um, Cisco/NetApp generierten 481 Millionen Dollar und HPE gut 108 Millionen Dollar. (vri)