Münchenstein plant Kompletterneuerung der Gemeinde-Software

Die Basellandschaftliche Gemeinde Münchenstein will seine gesamten Fachanwendungen erneuern. Bisher steht eine Lösung von Ruf im Einsatz, bestätigt auf Anfrage die mit der Beschaffung beauftragte Lenzburger Firma Strub & Partner. Laut Simap umfasst das nun ausgeschriebene Projekt die Evaluation einer HRM2- (harmonisiertes Rechnungsmodell für die Kantone und Gemeinden), eGov- und eCH-tauglichen Gemeindefachlösung.
 
Insgesamt sollen 21 Module von "A" wie "Anlagenbuchhaltung" bis "Z" wie "Zentrale Adressenverwaltung" auf den neusten Stand gebracht werden.
 
Die Unterlagen haben interessierte künftige Lieferanten bis zum 25. Oktober einzureichen. Der Auftrag wird für fünf Jahre vergeben und die Lösung soll ab Januar 2020 produktiv sein. (vri)