Infoguard und Tanium bringen EDR-as-a-Service

Infoguard vertieft die Partnerschaft mit Tanium und bietet nun Endpoint Detection und Response (EDR) als Managed Security Service. Dies meldet der Cybersecurity-Spezialist.
 
Man sei der einzige Tanium-Partner, der aktuell EDR-as-a-Service verfügbar habe. Dies sei für eine breite Palette von Firmen interessant: "Dank der Partnerschaft mit Tanium steht EDR der Enterprise-Klasse nun auch kleinen und mittleren Unternehmen über den Infoguard-Service zur Verfügung". Dies aus einem ISO-27001-zertifizierten Cyber Defence Center in der Schweiz.
 
Die EDR-Lösung ermöglicht es laut Mitteilung, sich innert "weniger Sekunden" eine detaillierte Übersicht über eine Cyberattacke zu verschaffen. Dies beinhalte alle Endgeräte in einem Unternehmensnetzwerk. Zudem könne man Patches ebenfalls innert Sekunden auf alle Endgeräte bringen.
 
Dieses Tempo und der Detaillierungsgrad der Analyse sei auch matchentscheidend, um die drei-Tages-Meldefrist einhalten zu können, welche die DSGVO bei datenschutzrelevanten Attacken vorschreibt.
 
Es gab bereits seit Anfangs Januar 2016 eine Partnerschaft des Zuger Unternehmens mit dem US-Security-Anbieter. Infoguard hat laut eigenen Angaben aktuell 120 Mitarbeiter und über 300 Kunden in der Schweiz.
 
Tanium selbst entwickelt sich zum High-Flyer: Gleichentags meldet die Firma, sie habe 200 Millionen Dollar frisches Kapital erhalten. Laut 'TechCrunch' hat das Startup vor wenigen Monaten schon 175 Millionen Dollar verbuchen können. (mag)
 
Update 2.10: Der Text wurde um den letzten Abschnitt ergänzt.