Huawei will stärker werden im Schweizer Enterprise-Geschäft

Glaubt man der neusten Meldung von Huawei, ist das Unternehmen im Smartphone- und Carrier-Geschäft schon gut etabliert in der Schweiz. Das soll nun auch im Enterprise-Geschäft nachgeholt werden. Man wolle auf diesem Gebiet "verstärkt Marktanteile gewinnen", schreibt der Techniklieferant. Um das angestrebte Wachstum zu erreichen, werden insbesondere die Bereiche Sales, Account-Management und Solution-Sales neu aufgestellt.
 
Bekanntlich hatte Huawei schon vor einigen Wochen angekündigt, in der Schweiz kräftig investieren zu wollen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen hierzulande 350 Mitarbeitende. Wie viele davon im Enterprise-Bereich arbeiten, gibt Huawei nicht bekannt. "Mit dem zusätzlichen Investment in fünfzig Prozent neue Stellen dieses Jahr und geplanten dreissig Prozent in den Folgejahren wollen wir im Enterprise-Bereich höhere Wachstumsraten erreichen", schreibt Huawei in der Mitteilung.
 
Konkret sollen im Unternehmens-Business Produkte, Lösungen und Services für IP-basierte Netzwerkinfrastrukturen verkauft werden. Ausserdem Server, Speicher, Cloud-Computing- und Rechenzentrums-Infrastrukturen. (vri)
 
Update (7.9.2018): In einer ersten Version dieses Textes hiess es, Huawei wolle dieses Jahr 175 neue Stellen schaffen (50 Prozent von 350). Diese Zahl sei "massiv zu hoch", sagt uns Huawei. Man schaffe 50 Prozent neue Stellen im Enterprise-Bereich.