Infomaniak bringt schweizerische PaaS auf den Markt

Der Schweizer Hosting-Provider Infomaniak führt eine Platform-as-a-Service (PaaS) für Entwickler und Unternehmen ein. Der Jelastic genannte Komplettdienst werde ausschliesslich in Rechenzentren der Kategorie 3+ in der Schweiz gehostet und biete Zugriff auf Technologien zum Entwickeln, Testen und Bereitstellen von Web-Applikation in der Cloud.
 
Die Infomaniak PaaS zeichne sich durch Flexibilität und Skalierbarkeit aus, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Es handle sich um eine vollständig virtualisierte, erweiterbare Hard- und Softwareumgebung, die es erlaube, innerhalb weniger Sekunden jede beliebige Anwendung zu klonen und bereitzustellen. Über eine grafische Schnittstelle können über 60 verbreitete Anwendungen wie WordPress, Drupal oder Magento in einem Cluster bereitgestellt und skaliert werden, verspricht der Anbieter.
 
Ausserdem ermögliche Jelastic die Erstellung, Bearbeitung und Replikation von Entwicklungs- und Produktionsumgebungen, ohne dass es zu Unterbrechungen komme. Sämtliche gewünschten Technologien wie Docker, GIT oder SVN, SQL- und NoSQL- Datenbanken oder Sprachen wie PHP, Java, Node.js, Ruby, Go oder Python seien verfügbar.
 
Jelastic Cloud bewältige Besucherspitzen und senke den Ressourcenverbrauch automatisch, wenn die Auslastung geringer ist. Abgerechnet werden laut Anbieter nur die tatsächlich genutzten Ressourcen. Damit eigne sich das PaaS-Angebot insbesondere für Firmen, deren Ressourcenverbrauch stark schwankt, wie beispielsweise E-Commerce-Anbieter, oder auch für grosse Organisationen, die ihren digitalen Wandel vollziehen. (kjo)