Ricoh will mehr Feedback durch neue Partnerschaft einholen

Ricoh und das International Printers Network (IPN) wollen weltweit enger zusammenarbeiten. Dies teilt Ricoh Schweiz heute mit.
 
IPN ist kein Konkurrent und kein Produkthersteller, sondern ein globales Netzwerk von Unternehmern und Führungskräften. Entsprechend geht es laut Mitteilung bei der Partnerschaft um Beziehungspflege und Wissensaustausch.
 
Ricoh ist der erste Business-Partner des Netzwerks, das seine Strategie angepasst hat, um für die Mitglieder relevant zu bleiben. Andererseits verbindet auch Ricoh Hoffnungen mit dem Schritt: "Diese Partnerschaft wird es Ricoh ermöglichen, mit IPN-Mitgliedern zusammenzuarbeiten und gemeinsame Beziehungen aufzubauen", lässt sich Keith Miyazaki, General Manager of Commercial Printing Business Centres, zitieren. "Wir können unsere Roadmap teilen und ehrliches und aufschlussreiches Feedback von Mitgliedern aus der ganzen Welt einholen."
 
Daneben sollen auch Marktperspektiven, F&E, Produktweiterentwicklung und Portfolioerweiterungen mit den IPN-Mitgliedern thematisiert werden. (mag)