Rohde & Schwarz übernimmt Lancom komplett

Der deutsche Technologiekonzern Rohde & Schwarz hat im November 2016 eine Mehrheit der Aktien des ebenfalls deutschen Netzwerkkomponentenherstellers Lancom übernommen. Nun hat Rohde & Schwarz auch die restlichen Anteile aufgekauft und besitzt Lancom zu 100 Prozent, wie heute mitgeteilt wurde.
 
Trotzdem werde Lancom auch weiterhin als eigenständige Tochter innerhalb des Konzerns agieren können. Auch die beiden Geschäftsführer wollen an Bord bleiben und das Unternehmen weiterhin führen. Sie erhalten zudem zusätzliche Aufgaben im Konzern. Der Lancom-Gründer Ralf Koenzen wird bei Rohde & Schwarz den neu gegründeten Geschäftsbereich Networks & Cybersecurity leiten, in den auch die Konzerntochter Rohde & Schwarz Cybersecurity integriert wird. Koenzens Co-Geschäftsleiter bei Lancom, Stefan Herrlich, wird Mitglied des Verwaltungsrats von Rohde & Schwarz Cybersecurity. (hjm)