Swissmedic benötigt für IT-Erneuerung ziemlich viel Know-how

Das Schweizer Heilmittelinstitut, Swissmedic, will in den kommenden Jahren seine IT erneuern. Im "Rahmen der Vorhaben-Roadmap" werden diverse "Neu- und Ersatzinvestitionen fällig", heisst es heute in einer Ausschreibung. Dass dafür benötigte Know-how ist in drei Lose gesplittet, in denen über fünf Jahre hinweg Spezialisten für insgesamt 85'500 Stunden Einsatz gesucht werden.
 
Konkret sind 17'100 Stunden an Projektleiter mit Erfahrung im SAP-Umfeld zu vergeben, für die Projektleitung mit "Erfahrung in komplexen Umgebungen" sind 34'200 Stunden ausgeschrieben und für Leistungen im Office des Projektmanagements ebenfalls 34'200 Stunden. Alle drei Aufträge lassen sich jeweils um zwei Jahre verlängern.

"Swissmedic verfügt nicht über genügend eigene personelle Kapazitäten oder Erfahrungen, um die Projektleitungs- und Projektmanagement-Office-Leistungen in allen Vorhaben selbst erbringen zu können", werden die zu vergebenden Aufträge begründet. Einsatzbereit sollen die als strategische Dienstleister zur Erbringung von ergebnisverantwortlichen Leistungen bezeichneten Spezialisten Anfang März 2019 sein. (vri)