Rackspace kündigt neue Services für Google Cloud an

Rackspace bietet neue Services rund um die Google Cloud Platform (GCP). Dazu gehören das Customer Reliability Engineering (CRE)-Programm sowie Rackspace Managed Security (RMS), wie das Unternehmen mitteilt. "Durch unser neues CRE-Angebot können Unternehmen ermitteln, welche Anwendungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht am wichtigsten sind und diese dann systematisch messen und optimieren", erklärt Patrick Lee, Vice President von Rackspace Managed Services für GCP.
 
Rackspace sei der erste CRE-Managed-Partner der Google Cloud. Durch die dafür absolvierten Schulungen könnten die Rackspace-Mitarbeitenden nun eine Reihe von Workshops leiten, die Kunden unter anderem bei Fragen rund um die Performance oder Best Practices unterstützen sollen. Den Kunden würde beispielsweise aufgezeigt, wie sie ihre Dienste am besten skalieren können und sie erhielten Unterstützung bei der Sicherheits- und Risikobewertung.
 
Rackspace Managed Security
Neben CRE hat Rackspace auch die beiden Angebote "RMS Proactive Detection and Response" sowie "Compliance Assistance für GCP" eingeführt. Gemeinsam ermöglichen die Services laut Mitteilung eine schnelle Erkennung und Behebung von Vorfällen und reduzieren die Zeit, die Cyberkriminelle in einem System verbringen.
 
Mit RMS können Unternehmen zusätzliche Sicherheitsservices für GCP einführen, um Cyberangriffe zu erkennen und abzuwehren. Im Rahmen des Managed Services reagiere Rackspace bei einem Sicherheitsvorfall mit vorab vom Kunden genehmigten Aktionen, um den Vorfall zu beheben. Das Angebot ergänze die Beratung und den operativen Support, der über "Managed Services for Google Cloud Platform" verfügbar ist. (kjo)