Swiss IT Security kauft erneut zu

Die MIT-Group ist das vierte Unternehmen, das zur Swiss IT Security Group stösst. Weitere Übernahmen sind geplant.
 
Die Swiss IT Security Group (SITS) übernimmt die in Wollerau SZ ansässige MIT-Group. Es handelt sich hierbei um das vierte Unternehmen, das zur 2017 gegründeten Gruppe stösst.
 
MIT wurde 1998 von Peter Meyer und seiner Frau Dida Meyer gegründet und erbringt IT-Beratungs, Service-, Support- und Sourcing-Dienstleistungen. Das Unternehmen zähle mehrere Hundert Kleinst-, Mittel- und Grossunternehmen aus unterschiedlichen Branchen als Kunden. Ein Fokus liege auf Cloud- & Hybrid-Lösungen, wie es in der Mitteilung heisst.
 
Wie bei den Übernahmen durch die Holding zuvor, bleibt auch bei MIT die Geschäftsleitung an Bord und am Unternehmen beteiligt. Insbesondere in den Bereichen Public und Hybrid Cloud sowie allen damit verbundenen Sicherheitsaspekten, Support- und Service-Dienstleistungen gebe es starke Synergieeffekte.
 
Weiteres Wachstum geplant
Die SITS-Gruppe entstand 2017 aus dem Wettinger Security-Spezialist Execure, der mit der Schweizer Investorengruppe Ufenau Capital Partners eine Holding gründete, in die Execure eingegliedert wurde. Dies geschah mit dem Ziel wachsen zu können, wie uns Execure-Besitzer Philipp Stebler im Herbst 2017 zur Gründung der Holding sagte.
 
Die Holding setzt auf die vereinte Kompetenz von IT-Security-Providern und verfolgt dazu einen Gruppengedanken, wobei Ufenau immer die Mehrheit der Unternehmen übernimmt. Dagegen bleiben die Geschäftsführer im Amt und die bisherigen Besitzer behalten jeweils eine Minderheitsbeteiligung. Im März 2018 wurde der Deutsche IT-Infrastruktur- und -Security-Berater Alphabit gekauft und vergangenen Monat folgte die Übernahme von ExpertCircle aus Mogendorf in Rheinland Pfalz.
 
Aktuell befinde sich SITS in weiteren Gesprächen mit zahlreichen Unternehmen in der DACH-Region, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die heutige Gruppe budgetiere für das Jahre 2018 einen Umsatz von 40 Millionen Franken und beschäftigt über 220 Mitarbeitende.
 
Nicht nur die SITS-Gruppe ist gegenwärtig auf der Jagd nach Übernahmekandidaten im Security-Bereich, um sich paneuropäisch auszudehnen. Auch Ispin beziehungsweise die neu geschaffene CymbiQ Group will sich als Konsolidierer versuchen und hat nun zum ersten Mal zugeschlagen. (kjo)