Einiger Betrieb im Bechtle-Steffen-Management

Co-Geschäftsführer Thomas Zimmerli geht, drei neue Bereichsleiter wurden ernannt.
 
Im Management-Team von Bechtle Steffen Schweiz gibt es drei neue Bereichsleiter und einen Abgang. Bei letzterem handelt es sich um Thomas Zimmerli, einen der vier Co-Geschäftsführer, die das Unternehmen bisher führten. Zimmerli hat das Unternehmen laut Bechtle Steffen per Anfang Juli verlassen und gönnt sich nun erstmal ein Sabbatical. Die Geschäftsführung besteht nun noch aus dem Trio Hanspeter Oeschger, Markus Oeschger und Christian Speck.
 
Zimmerli war im Unternehmen zuvor für die Leitung der "Central Services" zuständig. Diese werden nun von zwei neuen Bereichsleitern geführt. Tarek Kälin leitet seit dem 1. Mai den Bereich Human Resources. Kälin stiess von der NZZ Mediengruppe, wo er zuletzt als HR-Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung in der Sparte Regionalmedien tätig war, zu Bechtle Steffen. Seit dem 1. April ist zudem Christian Appel der Leiter des Bereichs Finance. Er war zuvor bereits für das Rechnungswesen der Schweizer IT-Systemhäuser von Bechtle zuständig.
 
Auch der HP-Veteran Pierre Bolle, der im März als Verkaufsleiter des Standorts Mägenwil zu Bechtle Steffen kam, kann sich nun Bereichsleiter nennen. Zusätzlich zu seinem bisherigen Job ist er seit dem 1. Juli als Leiter des Fachbereichs Sales für die Planung und Koordination der übergreifenden Sales-Aktivitäten in der deutschen Schweiz zuständig. Diese Aufgabe wurde bisher von Markus Oeschger wahrgenommen, wie uns Dominik Dihr, Leiter Marketing und Kommunikation von Bechtle Steffen Schweiz erklärte. Oeschger bleibe aber Vorstand des Fachbereichs Sales. (hjm)