Boss Info steigt bei NAV-Spezialist Prime Vision ein

Simon Boss übernimmt die Leitung von Prime Vision. Nachfolgelösung angepeilt.
 
Die Konsolidierung im KMU-ERP-Markt und insbesondere unter Microsoft-Dynamics-Partnern geht weiter. Einer der Konsolidierer ist Simon Boss. Seine Boss Info hat sich nun an Prime Vision beteiligt. Prime Vision ist auf Dynamics NAV spezialisert. Die Firma hat zwei Niederlassungen in Aarburg und Biel und beschäftigt über 40 Mitarbeitende.
 
"Prime Vision hat eine gute und langjährige Basis an Bestandeskundes. Diese wollen wir weiter betreuen. Zudem gibt es eine Option, Prime Vision später als Nachfolgelösung ganz zu übernehmen", so Simon Boss in einem kurzen Telefongespräch mit inside-channels.ch heute.
 
Der Berner übernimmt per sofort zusätzlich die Leitung von Prime Vision. Der bisherige CEO Michele Loguercio übernimmt die Funktion als Leiter Verkauf und Beratung bei Prime Vision. Bruno Morandi bleibt Standortleiter Biel und wird zusätzlich stellvertretender CEO und Daniel Schär übernimmt neu die Funktion als Leiter Bestandskunden.
 
Die beiden Firmen geben weder bekannt, wie gross der Anteil von Boss Info ist, noch kommunizieren sie den Kaufpreis.
 
Lange Geschichte der Konsolidierung
Ein Blick in unser Archiv zeigt, wie sehr sich die Landschaft der Microsoft-ERP-Partner verändert hat. Viele kleine NAV-Partner sind verschwunden, weil die Ansprüche der Kunden an Kompetenzen und Service gestiegen sind. Ausserdem setzt Microsoft auf Dynamics 365, eine Online-Version von Dynamics CRM (eine Microsoft Eigenentwicklung) und AX (in grauer Vorzeit zugekauft).
 
Simon Boss und seine Boss Info sind in den vergangenen Jahren stehts als Konsolidierer auftreten. Ein paar Beispiele: 2005: Realeyez, 2006: Intec, 2007: Teile von in4U, 2007: NJM Informatique, ebenfalls 2007: Logodata, 2008: Teile von Intus, 2010: Systime, 2012: Belos. Prime Vision selbst tätigte 2011 eine Übernahme und spaltete 2014 das HR-Business ab. (Christoph Hugenschmidt)