Dynamics 365: Nur noch zwei grosse Updates pro Jahr

Microsoft drückt auf die Update-Bremse für die Online-Version von Dynamics 365. Beziehungsweise bündelt in Zukunft Changes, die neue Funktionen und Fähigkeiten bringen, in zwei grossen Updates pro Jahr, wie die Microsoft-Frau Mo Osborne in einem Blogpost angekündigt hat. Diese grossen Updates sollen jeweils im April und im Oktober veröffentlicht werden.
 
Dadurch, so Osborne, sollen die Update-Aufwände für die Kunden verringert und der Support verbessert werden.
 
Einge "flankierende Massnahmen" sollen IT-Abteilungen zusätzlich dabei helfen, Updates einfacher zu verdauen. So verspricht Osborne, dass alle grossen Updates rückwärtskompatibel sein werden. Ältere Apps und Anpassungen sollten also problemlos weiterlaufen. Zudem werden neue Features, die grössere Änderungen für die User mit sich bringen, zwar an alle Kunden ausgeliefert, aber per Default zuerst deaktiviert. Dies soll IT-Abteilungen Gelegenheit geben, sie zuerst zu testen.
 
Zudem sollen die IT-Verantwortlichen besser darüber informiert werden, was kommende Updates mit sich bringen. Jeweils einige Monate davor sollen ausführliche Release Notes veröffentlicht werden. Für das kommende Oktober-Update sollen die Release Notes am 23. Juli veröffentlicht werden.
 
Kleinere Updates zur Verbesserung der Leistung und der Verlässlichkeit der Plattorm soll es auch weiterhin noch ausserhalb des Halbjahreszyklus geben. (hjm)