Diso gewinnt Prestigeauftrag im Cloud-Business

Der Berner Datenbank- und Cloud-Spezialist Diso setzt seit geraumer Zeit auf "Desktop-as-a-Service" als neues Geschäftsfeld. Nun ist es Diso gelungen, einen Vorzeigekunden zu gewinnen. Und zwar setzt der deutsche Stahl- und Engineering-Konzern Thyssenkrupp auf Geschäftsleitungsebene auf Disos "Secure Workplace".
 
Rund 80 Top-Manager des riesigen Konzerns wurden mit hochsicheren Cloud-Arbeitsplätzen ausgerüstet. Sie bestehen aus virtuellen Windows 10 Clients und VMware Workplace One für mobile Endgeräte. Die virtuellen Desktops haben Zugriff auf Intranet und SAP des Technologiekonzerns. Das Projekt wurde in sechs Wochen umgesetzt.
 
Bemerkenswert an der Sache sind zwei Aspekte. Einereseits kann man davon ausgehen, dass der deutsche Technologie- und Stahlkonzern für die IT-Infrastruktur der Geschäftsleitung enorm hohe Ansprüche an Sicherheit stellt. Andererseits beschäftigt der Konzern 158'000 Mitarbeitende. (hc)