Netstream wird zwanzig und setzt wieder auf TV

Die Netstream-Gründer Reto Kasser (links), Alexis Caceda (mitte) und Dominik Breitenmoser.
Der Dübendorfer Provider Netstream feiert einen runden Geburtstag: Das Unternehmen wurde vor genau zwanzig Jahren am 4. Juli 1998 gegründet. Die Gründer waren Alexis Caceda, Reto Kasser und Dominik Breitenmoser. Eine der Besonderheiten des Unternehmens ist, dass auch heute noch alle drei an Bord sind. Caceda ist CEO, Kasser ist CTO und Breitenmoser CIO.
 
Netstream ist hauptsächlich auf Kunden aus dem KMU-Bereich ausgerichtet, brachte aber 2004 mit "ADSL.TV" auch das erste Internet-TV-Angebot auf den Schweizer Markt. Nun soll zum zwanzigsten Geburtstag wieder etwas in diesem Bereich geschehen. Man arbeite an "einer neuen, richtungsweisenden Lösung im Bereich TV", so das Unternehmen. Alexis Caceda redet sogar von einem "Meilenstein" für Kunden und das Unternehmen selbst.
 
Die Neuerung soll im Herbst vorgestellt werden, ebenso wie ein neuer Marken- und Internetauftritt. (hjm)