Fünf neue Eigentümer bei Zühlke, darunter der neue CEO

Nicolas Durville, CEO und Philipp Sutter, VRP (v.l., Foto: Zühlke)
"Zühlke erhält Mitte 2018 voraussichtlich eine (teilweise) neue Führungsriege", so die Ankündigung des Dienstleisters letzten November. Aus dem "voraussichtlich" ist per erstem Juli ein "definitiv" geworden. Nicolas Durville ist neuer CEO von Zühlke Schweiz und Philipp Sutter nun Verwaltungsratspräsident der Zühlke Gruppe. Soweit so gut, denn alles andere wäre eine Überraschung gewesen.
 
Was man nicht wusste: Durville ist gleichzeitig auch neuer Partner bei Zühlke geworden, also Miteigentümer. "Zühlke befindet sich als nicht öffentlich gehandeltes Unternehmen im Besitz von rund 50 Partnern. Aus Sicht des Verwaltungsrats ist es sinnvoll, wenn C-Level den Status eines Partners haben und damit Miteigentümer von Zühlke sind", so Zühlke-Sprecher Tobias Bühlmann auf Anfrage.
 
Er ergänzt, dass man im Zuge des Wechsels an der Unternehmensspitze und im Verwaltungsrat fünf neue Schweizer Partner hat. Neben Durville handelt es sich um Donat Hauser (Principal Consultant), Boris Langer (Senior Head Competence Unit), Michael Qvortrup (Principal Consultant) sowie Claudio Schödler (Senior Business Solution Manager) von Zühlke Schweiz.
 
Wieviel man als Partner investiert, gibt Zühlke nicht bekannt.
 
"Wir sind stolz auf unser Team von Partnerinnen und Partnern, zu denen CEOs und Mitarbeitende aus allen Zühlke Ländergesellschaften gehören. Unsere Partner bilden eine starke Basis und sorgen dafür, dass Zühlke im Markt unabhängig agieren kann", sagt Neu-VRP Philipp Sutter dazu. (mag)