Kanton Basel-Stadt ernennt weitere IT-Partner

Der Kanton Basel-Stadt hat in einer Ausschreibung vom letzten Dezember in mehreren Losen nach IT-Dienstleistern gesucht, die die zentralen Informatikdienste (ZID) unterstützen. Arbeiten oder Projekte, die nicht zum Kerngeschäft gehören, sollen durch externe Partner ausgeführt werden, und zwar im Sinne einer "verlängerten Werkbank", wie es in der Ausschreibung hiess.
 
Nach ersten Zuschlägen vergangene Woche hat der Kanton nun für die verbliebenen zwei Lose Zuschläge publiziert. Die Zuschlagsempfänger erhalten einen Rahmenvertrag bis 2022 mit einer Option auf Verlängerung.
 
Der Zuschlag für das Los 2, Projektmanagement, ging an WIB Solutions, Elca Informatik und Trivadis. Die Firmen sollen die ZID bei der Umsetzung von Softwareprojekten und Teilprojekten bei Bedarf unterstützen. Im Los 5 wurden Trivadis und WIB Solutions als Zuschlagsempfänger für Dienst- oder Werkleitungen im Bereich Sicherheit gewählt.
 
Die Zuschläge für die Lose 1 (allgemeine IT-Dienstleistungen), 3 (Datenbankspezialisierung), 4 (Netzwerk, Architektur und Systemingenieur) und 6 (Testing) wurden am 18. Juni publiziert. (kjo)